Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko: Regierung soll Vorschläge zur Rentenerhöhung vorbereiten

Präsident 19.04.2019 | 12:09

MINSK, 19. April (BelTA) – In seiner Jahresbotschaft an das belarussische Volk und die Nationalversammlung hat der belarussische Staatschef die Regierung angewiesen, Projekte zur Rentenerhöhung im Jahr 2019 vorzubereiten.

„Die Renten sind 2018 dreimal erhöht worden, sie müssen auch in diesem Jahr weiter wachsen. Ich weise die Regierung an, entsprechende Projekte zur Rentenerhöhung in diesem Jahr vorzubereiten“, sagte Alexander Lukaschenko.

„Das gesetzliche Rentenniveau soll nicht unter 40% des Durchschnittslohns fallen. Das Ziel bleibt aber ein Niveau von 50%. Man muss aber auch nicht vergessen, dass von den Löhnen der Wohlstand der Senioren abhängt. Renten sind für den Großteil der älteren Menschen die einzige Einkommensquelle“, betonte der Staatschef.

Für aktive Rentner, die ihre Berufstätigkeit fortsetzen wollen, muss eine entsprechende Möglichkeit geschaffen werden. „Wer noch gesund und aktiv ist und in Rente geht, muss die Möglichkeit erhalten, das Berufsleben fortzusetzen. Das sind erfahrene, talentierte, gesetzestreue und versierte Fachkräfte“, sagte der Staatspräsident.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk