Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Präsident Kubas betont große Bedeutung des Besuches in Belarus

Präsident 23.10.2019 | 12:27
Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez. Archivfoto
Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez. Archivfoto

MINSK, 23. Oktober (BelTA) - Der Präsident Kubas, Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez, stellte fest, dass die Wahl von Belarus als sein erstes ausländisches Besuchsland von der Bedeutung und Vorrang der Zusammenarbeit zeugt. Das erklärte der kubanische Staatschef bei Gesprächen mit dem belarussischen Präsidenten, Alexander Lukaschenko.

„Belarus ist eines der ersten Länder, das ich im Amt des Präsidenten der Republik Kuba besuche. Das zeugt von der Bedeutung der Beziehungen mit ihrem Land. Für uns ist dieser Besuch in Belarus signifikant“, unterstrich der Präsident.

Während des Besuches können wir die Fragen diskutieren, die vor drei Jahren bei der Visite von Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez in Belarus berührt wurden. Damals bekleidete er den Posten des ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates Kubas. „Der Besuch hinterließ warme Erinnerungen. Ich erfuhr mehr über die Kultur, Geschichte des heldenhaften belarussischen Volkes. Während der Treffen mit Ihnen und Behörden überzeugte ich mich, was für eine Freundschaft unsere Völker bindet, welche Gefühle die Völker einander gegenüber empfinden“.

Der Präsident Kubas bedankte sich bei Alexander Lukaschenko für den Glückwunsch zur Wahl zum Präsidenten. „Ich bestelle ihnen auch Grüße vom Armeegeneral Raul Castro“, fügte er hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Minsk und Shanghai sind Partnerstädte
gestern 17:24 Wirtschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk