Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kommunarka nimmt Lieferungen nach China auf

Wirtschaft 18.06.2018 | 11:27
Im Betrieb. Archivfoto
Im Betrieb. Archivfoto

MINSK, 18. Juni (MINSK) - Die Schokoladenfabrik „Kommunarka“ will ab August neues Pralinen-Sortiment nach China liefern. Das teilte der Generaldirektor von „Kommunarka“, Iwan Dantschenko, im Fernsehsender STB mit.

„Zurzeit liefern wir nach 19 Ländern der Welt. Das sind alle Staaten der ehemaligen Sowjetunion, Ostseestaaten, Deutschland, Ungarn, die USA, Kanada, Israel. Aber am aktivsten gehen wir auf dem chinesischen Markt vor. Ein neues Produkt wurde extra für diesen Markt entwickelt. Diese Pralinen sind weniger süß. Ende Juni machen wir uns an die Produktion von Pralinen, probieren diese zuerst auf unserem Markt und nehmen ab August Massenlieferungen nach China auf“, erzählte der Generaldirektor.

Iwan Dantschenko betonte, dass die Schokoladenfabrik in den letzten Jahren modernisiert wurde. „Ohne Personalaufstockung nahm die Produktion um das 1,5fache zu. Demzufolge verdoppelten sich der Vertrieb und die Exporte. Die Verkaufsrentabilität liegt in diesem Jahr bei 18-20%. Voriges Jahr waren es 20,5%“, erzählte er.

Der Generaldirektor teilte mit, dass bis auf $40 Mio. in die Modernisierung in den letzten Jahren investiert wurden „Wettbewerbsfähigkeit ist unser Ziel. Wir verwirklichen heutzutage ein neues Investitionsprojekt. Darin werden nur in diesem Jahr mindestens Br30 Mio. angelegt. Ab Juli-August werden Anlagen geliefert“, erläuterte er.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk