Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kooperation von Belarus und IWF im Fokus des Gesprächs zwischen Lukaschenko und Dolman

Präsident 16.03.2017 | 13:53
Beim Treffen
Beim Treffen

MINSK, 16. März (BelTA) – Die Zusammenarbeit zwischen Belarus und dem Internationalen Währungsfonds steht im Mittelpunkt des Treffens von Präsident Alexander Lukaschenko mit dem Leiter der IWF-Mission in Belarus, Peter Dolman.

Gleich zu Beginn des Treffens hat Alexander Lukaschenko gesagt, er habe den Leiter der IWF-Mission nicht zu Verhandlungen eingeladen, sondern zu einem offenen Dialog. „Ich habe ein paar Fragen, die ich mit Ihnen diskutieren möchte. Sie sind für mich und für das Land sehr wichtig“, sagte er. „Wir führen heute diesen Dialog, damit Sie sich besser informieren können und auch klare Vorstellungen bekommen, was sich in Belarus im Moment vor sich hingeht“.

Unter Berufung auf den ersten Vizewirtschaftsminister Maxim Jermolowitsch hat die Telegraphenagentur BelTA bereits berichtet, dass der belarussische Staatshaushalt 2017 den Erwartungen des IWF nicht widerspricht. „Wir haben die Konsultationen mit dem IWF nicht unterbrochen und sie alle nach Artikel IV durchgeführt. Haushaltsfragen waren ebenfalls ein Diskussionsthema. Der Staatshaushalt 2017 den Erwartungen unserer Kollegen vom IWF nicht zuwider“, soll er Anfang Februar gesagt haben. Einzelne technische Details seien auf Expertenebene erörtert worden.

Wie bereits berichtet will Belarus in der ersten Jahreshälfte 2017 ein neues Programm mit IWF vereinbaren. Früher wurde angekündigt, Belarus werde beim IWF einen Kredit in Höhe von $3,5 Milliarden beantragen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk