Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko: Belarus stieg in Markt Chinas ein und bewies Qualität seiner Produkte

Präsident 09.02.2018 | 13:10
Alexander Lukaschenko
Alexander Lukaschenko

MINSK, 9. Februar (BelTA) – Belarus ist in den chinesischen Markt eingestiegen und hat die Qualität seiner Produkte bewiesen. Das erklärte der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, heute bei der feierlichen Verleihung der Staatsauszeichnungen an die besten Agrarier des Landes, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Belarus tritt auf den Markt des freundlichen China mit Tierzuchtprodukten im vorigen Jahr. Fast 50 inländische Betriebe bekamen entsprechende Zertifikate. Das ist nicht leicht. China ist ein schwerer Markt“, bemerkte der Staatschef.

Er unterstrich, das sei dank allgemeinen Bemühungen erzielt worden. Es sei in erster Linie die diplomatische Arbeit und die Aufnahme der engen freundschaftlichen Beziehungen mit der Führung Chinas zu verzeichnen. „Der Beschluss wurde vom chinesischen Staatschef gefasst“, bemerkte Alexander Lukaschenko.

Man müsse nicht stehen bleiben, so der belarussische Staatschef. Der chinesische Markt sei anlockend und vielversprechend für viele Staaten. Ihm zufolge müsse man notwendige Bemühungen unternehmen, um die eroberten Positionen zu befestigen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Erntekampagne beginnt in Belarus
gestern 11:59 Wirtschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk