Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko: Selbst in Friedenszeiten spielen innere Truppen eine große Rolle

Präsident 16.03.2018 | 12:46
Alexander Lukaschenko besucht innere Truppen
Alexander Lukaschenko besucht innere Truppen

MINSK, 16. März (BelTA) – Selbst in Friedenszeiten spielen die inneren Truppen eine große Rolle. Das sagte Präsident Alexander Lukaschenko beim Besuch der Militäreinheit 5448 im Vorfeld der 100-jährigen Gründung der inneren Truppen des Innenministeriums in Minsk.

„Sie spielen eine große, ja beschwichtigende Rolle. Ich schätze das und spreche darüber sehr viel. Ich bestehe immer darauf, dass die Soldaten und Offiziere der inneren Truppen ihr Dienst in den Städten verrichten, besonders in Minsk, wo sich verschiedene Menschen aufhalten. Wichtig ist aber auch: wenn man eine Patrouille auf der Straße sieht, fühlt man sich sicher und friedlich. Besonders Eltern mit kleinen Kindern. Selbst in friedlichen Zeiten spielen sie eine große Rolle“, erklärte der Staatschef.

Alexander Lukaschenko sagte, er besuche die Militäreinheit aus Anlass des 100. Jubiläums der inneren Truppen. Im Laufe der Jahre seien die inneren Truppen mit neuen Funktionen ausgestattet worden, fügte er hinzu. „In friedlichen Zeiten erfüllen sie eine große Funkion, nämlich Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Die inneren Truppen sind genauso wie die Grenzpolizei in ständiger Bereitschaft. Für viele junge Menschen ist das eine Ehre, hier Dienst zu leisten. Die Inneren Truppen schaffen Ordnung, kämpfen gegen die Kriminalität und helfen der Polizei und den Ermittlern bei Festnahmen.“

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk