Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko will Georgien in erster Jahreshälfte 2018 besuchen

Präsident 20.11.2017 | 11:33
Alexander Lukaschenko und Irakli Kobakhidze
Alexander Lukaschenko und Irakli Kobakhidze

MINSK, 20. November (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, will Georgien in der ersten Jahreshälfte 2018 besuchen. Das erklärte der Staatschef heute beim Treffen mit dem Vorsitzenden des Parlaments Georgiens, Irakli Kobakhidze, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Staatschef unterstrich, der Besuch der georgischen Parlamentarier sei ein Teil der Serie von Treffen, die mit Vertretern Georgiens vor kurzem stattgefunden hätten. Diese Treffen würden auf die Vorbereitung des offiziellen Besuchs des belarussischen Präsidenten in Georgien in der ersten Hälfte des künftigen Jahres abzielen.

„Wir einigten uns darauf und arbeiten derzeit am Programm des bevorstehenden Besuchs aktiv. Er muss seine Spuren vor allem in Wirtschaft und Handel zwischen unseren Staaten hinterlassen“, bemerkte Alexander Lukaschenko.

Im Jahr 2016 betrug der belarussisch-georgische Warenumsatz $72 Mio. Der Export belief sich auf $57,4 Mio. (Steigerung um das 2,6-fache). Der positive Saldo machte $41,6 Mio. aus. Innerhalb von neuen Monaten 2017 erreichte der Warenumsatz $72,6 Mio. Die Seiten arbeiten am Ausbau der Kooperation in Handel und Wirtschaft.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Erstes Geely Autohaus in Minsk eröffnet
15 Dezember, 17:44 Wirtschaft
Friedenslicht wandert über Belarus
15 Dezember, 16:27 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk