Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko würdigt Beitrag Deutschlands zur Beilegung des Ukraine-Konflikts

Präsident 17.11.2017 | 12:18

MINSK, 17. November (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko würdigt den Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zur Beilegung des Konflikts in der Ostukraine. Das erklärte er am 17. November beim Treffen mit Vizekanzler und Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in Minsk.

„Deutschland kann einen großen Beitrag zur modernen Geschichte leisten, wenn es seiner Politik der Normalisierung der Lage in der Ostukraine weiter treu bleibt“, betonte der Staatschef.

Der Präsident bedauerte zwar, dass auch nach dem Normandie-Treffen 2015 in Minsk es immer noch in der Ukraine Probleme gebe, bemerkte aber, dass wenn Deutschland in diesem Konflikt nicht hart vorgegangen wäre, so würden dort immer noch Menschen sterben.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Erstes Geely Autohaus in Minsk eröffnet
15 Dezember, 17:44 Wirtschaft
Friedenslicht wandert über Belarus
15 Dezember, 16:27 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk