Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Nationales ökologisches Netz wird in Belarus geschaffen

Präsident 13.03.2018 | 19:51
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. März (BelTA) - Nationales ökologisches Netz wird in Belarus geschaffen. Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat den entsprechenden Erlass Nr. 108 unterschrieben. Das gab der Pressedienst des Staatschefs bekannt.

Das Netz stellt ein System der Naturgebiete mit besonderer Schutz- und Nutzungsordnung dar. Es sichert ökologisches Gleichgewicht, Bewahrung von ökologischer und landschaftlicher Vielfalt, nachhaltige Entwicklung von Territorien.

Dafür sind einige Maßnahmen vorgesehen. Wohnorte der wilden Tiere und Standorte von Wildpflanzen, die im roten Buch von Belarus vermerkt sind, stehen unter Schutz. Übergänge für Wildtiere werden errichtet sowie besondere Straßenzeichen „Wildtiere“ zur Vorbeugung des Todes von Tieren gesetzt.

Außerdem wird die Arbeit der Wasseranlagen bestimmt, 13 nationale Naturschutzgebiete umgestaltet.

Der Erlass wurde zur Bewahrung der natürlichen ökologischen Systeme, biologischen und landschaftlichen Vielfalt von Gebieten sowie zur Gewährung der Kontinuität des Wohnumfeldes der Tierwelt verabschiedet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
gestern 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
gestern 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk