Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Kuba setzen mehrere gemeinsame Projekte in Medizin und Pharmazeutik um

Gesellschaft 11.10.2017 | 12:39
Während des Treffens. Foto: GKNT
Während des Treffens. Foto: GKNT

MINSK, 11. Oktober (BelTA) – Belarus und Kuba wollen die wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ankurbeln und mehrere gemeinsame Projekte in Biotechnologie, Medizin, Pharmazeutik und medizinischen Technologien umsetzen. Darum ging es beim Treffen des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Wissenschaft und Technologien (GKNT), Alexander Schumilin, mit dem außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter Kubas in der Republik Belarus, Gerardo Suarez Alvarez, im Zusammenhang mit dem Abschluss seiner diplomatischen Mission. Das gab der Pressedienst des GKNT der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Während des Treffens betonten die Seiten ein großes Potenzial im Ausbau der gegenseitig vorteilhaften wissenschaftlich-technischen und innovativen Zusammenarbeit sowie Perspektiven der Umsetzung einzelner Projekte. Es wurde eine Möglichkeit der Durchführung der ordentlichen Sitzung der gemeinsamen belarussisch-kubanischen Kommission für die Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie in Minsk erwogen.

Der GKNT will eine Sektion wissenschaftlicher und technischer Entwicklungen auf der nationalen Exposition von Belarus auf der Internationalen kubanischen Handelsmese FIHAV organisieren.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Erstes Geely Autohaus in Minsk eröffnet
15 Dezember, 17:44 Wirtschaft
Friedenslicht wandert über Belarus
15 Dezember, 16:27 Gesellschaft
Weihnachtswettbewerb der Opernsänger in Minsk
15 Dezember, 11:54 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk