Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

AIIB-Präsident Jin Liqun: Belarus wird ein guter Partner sein

Wirtschaft 05.09.2019 | 13:21
Jin Liqun
Jin Liqun

MINSK, 5. September (BelTA) – Der Präsident der Asiatischen Infrastrukturinvestmentbank (Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB)) Jin Liqun hat sich heute nach den Gesprächen mit dem belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko überzeugt gezeigt, dass sich Belarus zu einem guten Partner der AIIB etablieren wird.

„Das ist mein erster Besuch in Belarus“, sagte Jin Liqun. „Wir haben mit Alexander Lukaschenko sehr produktive Gespräche geführt. Wir sprachen über die mögliche Zusammenarbeit zwischen Belarus und AIIB und darüber, welche Rolle unsere Bank für die weitere sozialökonomische Entwicklung Ihres Landes einnehmen könnte. Ich sehe das optimistisch. Ich bin überzeugt, dass wir mit Belarus einen sehr guten Partner gewonnen haben.“

Der Präsident von AIIB führte Verhandlungsgespräche in Ressortministerien, Banken und mit der Leitung des belarussisch-chinesischen Industrieparks „The Great Stone.“ „Die Belarussen haben Glück gehabt: sie haben eine sehr zuverlässige und starke Staatsführung, eine motivierte Regierung. Die Menschen selbst sind sehr arbeitsam. Es wird uns eine Ehre sein, mit dieser Nation zusammenarbeiten zu dürfen“, sagte er.

Geografisch gesehen habe Belarus bestimmte strategische Vorteile, so Liqun. „Das Land ist eine Art Brücke zwischen Europa und Asien. Deshalb hat das Transportsystem höchste Priorität“, betonte AIIB-Chef. Aus diesem Grund hat die Bankleitung beschlossen, den Bau der Straße Lepel-Polozk zu unterstützen.

Besonders beeindruckt wurde der chinesische Gast beim Besuch im Industriepark „The Great Stone. “ „Innerhalb von 4 Jahren hat sich der Park in etwas Grandioses verwandelt. Wir wollen unbedingt etwas für seine weitere Entwicklung tun. Wir haben uns schon ein paar Gedanken gemacht und werden sie nach der Rückkehr mit dem Bankmanagement einmal genauer diskutieren.“

Zum Schluss machte der Präsident der AIIB darauf aufmerksam, dass die AIIB Belarus Kredite unter denselben Bedingungen gewährt wie die anderen internationalen Finanzinstitutionen. „Ich weiß, dass die Republik Belarus mit vielen anderen Entwicklungsbanken sehr gute Beziehungen pflegt. Mit AIIB erhält Ihr Land einen neuen und zuverlässigen Partner sowie eine neue Finanzierungsquelle“, resümierte er.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk