Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und die Schweiz planen Kooperationsausbau in der IT-Branche

Wirtschaft 10.06.2019 | 13:08

MINSK, 10. Juni (BelTA) – Gemeinsame Projekte in den Bereichen IT, Investitionen und Industrie standen im Mittelpunkt des Besuches einer belarussischen Regierungsdelegation um Vizepremier Alexander Turtschin in der Schweiz, teilte ein Regierungssprecher gegenüber BelTA mit.

(V.l.n.r.): Co-Vorsitzende der parlamentarischen Freundschaftsgruppe Schweiz-Belarus Margret Kiener Nellen, Leiter des Hochtechnologieparks Wsewolod Jantschewski, Präsidentin des Nationalrates Marina Carobbio Guscetti, Vizepremier Alexander Turtschin, Leiter der Arbeitsgruppe der Nationalversammlung für Zusammenarbeit mit der Bundesversammlung Michail Orda, interimistischer Geschäftsträger der Republik Belarus in der Schweiz Pawel Mazukewitsch. Foto: Belarussische Botschaft in der Schweiz
(V.l.n.r.): Co-Vorsitzende der parlamentarischen Freundschaftsgruppe Schweiz-Belarus Margret Kiener Nellen, Leiter des Hochtechnologieparks Wsewolod Jantschewski, Präsidentin des Nationalrates Marina Carobbio Guscetti, Vizepremier Alexander Turtschin, Leiter der Arbeitsgruppe der Nationalversammlung für Zusammenarbeit mit der Bundesversammlung Michail Orda, interimistischer Geschäftsträger der Republik Belarus in der Schweiz Pawel Mazukewitsch. Foto: Belarussische Botschaft in der Schweiz

Mit der Delegation reisten Leiter der Arbeitsgruppe der Nationalversammlung für Zusammenarbeit mit der Bundesversammlung Michail Orda und Direktor des Hochtechnologieparks Wsewolod Jantschewski. Im Rahmen der Visite fand ein Treffen mit der Präsidentin des Nationalrates Marina Carobbio Guscetti statt. Die bilateralen Beziehungen würden auf einer qualitativ höheren Ebene gepflegt, hieß es. Infolgedessen habe das Schweizer Büro in Belarus beschlossen, der Außenstelle den Status einer diplomatischen Vertretung zu verleihen.

Bei den Verhandlungen mit Guy Parmelin, Leiter des Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung, wurden die aktuellen Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit eingehend erörtert. Die Tätigkeit des belarussischen Hochtechnologieparks und die Entwicklung der IT-Branche in Belarus erhielten eine hohe Bewertung. Guy Parmelin schlug für die nächste Sitzung des belarussisch-schweizerischen Komitees für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit vor, über die gemeinsamen Projekte in den Bereichen IT, Digitalisierung der Wirtschaft, Entwicklung und Herstellung von Hightech-Produkten zu beraten.

Mit dem Präsidenten des Schweizerischen Gewerbeverbandes SGV/USAM und Leiter der Kommission für Wirtschaft und Ausgaben im Nationalrat Jean-François Rime wurden inhaltsreiche Gespräche geführt. Die Schweiz, hieß es, habe ein großes Interesse daran, Informationen über den Standort Belarus, sein Handels- und Investitionspotential in eigenen Periodika zu verbreiten.

Die Kooperation zwischen den belarussischen und schweizerischen Unternehmenskreisen stand im Mittelpunkt des Treffens mit dem Präsidenten von Swissmem und Vizepräsidenten der economiesuisse Hans Hess.

In Belarus sind heute über 100 Unternehmen mit dem schweizerischen Kapital erfolgreich tätig.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk