Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Das belarussisch-chinesische Forum für grenzüberschreitenden E-Handel fand in Qingdao statt

Wirtschaft 12.09.2019 | 09:03

MINSK, 12. September (BelTA) – Das belarussisch-chinesische Forum für grenzüberschreitenden E-Handel fand in Qingdao statt, teilte die belarussische Botschaft in Peking mit.

An der Veranstaltung nahm eine belarussische Delegation unter der Leitung des Botschafters in China Kyrill Rudy teil. Mit der Delegation reisten die stellvertretende Wirtschaftsministerin von Belarus, Jelena Perminowa, Vertreter des Landwirtschaftsministeriums, der Konzerne Belgospischeprom, Bellegprom, Beltamoshservice, der Belarussischen Post nach China. Mehr als 150 chinesische Unternehmen bekundeten ihr Interesse am Forum – das waren hauptsächlich jene, die sich auf den elektronischen grenzüberschreitenden Handel spezialisieren.

Während der Eröffnungsfeier wurden Verträge über die Zusammenarbeit im Handels- und Wirtschaftsbereich zwischen belarussischen und chinesischen Unternehmen unterzeichnet. Das SAO „Fleisch- und Molkereiunternehmen“ und KOVO Group Corporation haben eine Vereinbarung über die Lieferung auf den chinesischen Markt von Lebensmitteln mit hoher Wertschöpfung unterzeichnet.

Zum Abschluss traf sich Kyrill Rudy mit dem Sekretär des Parteikomitees Qingdao, Wang Qingxian, und dem stellvertretenden Bürgermeister Xue Qingguo zusammen. Die Seiten erörterten die Zusammenarbeit zwischen Belarus und der chinesischen Stadt in den Bereichen Handel, Bildung und Tourismus sowie die Zusammenarbeit zwischen den Partnerstädten Orsha und Qingdao.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk