Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Getreideernte in Belarus: Über 1,5 Mio. Tonnen gedroschen

Wirtschaft 23.07.2019 | 10:44
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 23. Juli (BelTA) – Die belarussischen Agrarier haben 1,539 Mio. Tonnen Getreide gedroschen. Das berichtet die Nachrichtenagentur BelTA unter Berufung auf das belarussische Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung.

Nach dem Stand vom 23. Juli leisteten den größten Beitrag die Agrarier aus dem Gebiet Brest mit 531,4 Tsd. Tonnen Getreide. In der Region Grodno wurden 285,9 Tsd. Tonnen Getreide gedroschen. Das Gebiet Gomel erntete 236,8 Tsd. Tonnen. Im Gebiet Mogiljow wurden 123,8 Tsd. Tonnen Getreide eingebracht. In der Region Witebsk wurden 53,7 Tsd. Tonnen gedroschen.

Getreide und Körnerhülsenfrüchte wurden auf einer Fläche von 476 Tausend ha eingebracht. Das sind 20% der gesamten Erntefläche. Der Spitzenreiter ist wie früher die Region Brest mit 42,8% der Flächen.

Der Durchschnittsertrag liegt in diesem Jahr bei 32,4 dt/ha.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk