Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Provinz Yunnan will Kooperation mit belarussischen Betrieben entwickeln

Wirtschaft 11.07.2019 | 18:21
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 11. Juli (BelTA) – Die chinesische Provinz Yunnan zeigt sich interessiert an der Entwicklung der Zusammenarbeit auf Ebene der Betriebe und Organisationen. Darum ging es am 11. Juli beim Treffen der Abgeordneten der Repräsentantenkammer mit der Delegation des Ständigen Ausschusses des Volkskongresses der Provinz, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Vizeleiter des Ständigen Ausschusses Yang Baojian bemerkte, die chinesische Seite sei interessiert an der Stärkung der Kooperation. Ihm zufolge müsse sich die Zusammenarbeit nicht nur zwischen Regierungen, sondern auch zwischen Organisationen entwickeln. „Enge Kontakte zwischen Betrieben werden die Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft aufbauen lassen“, fügte er hinzu.

Während des Treffens wurden Wege zur Vertiefung der gegenseitig vorteilhaften Partnerschaft zwischen Belarus und der Provinz Yunnan in der Belt and Road Initiative, Förderung gemeinsamer Projekte besprochen. Unter vielversprechenden Kooperationsbereichen sind Medizin, Pharmazeutik, Land- und Forstwirtschaft, Bildung.

Yunnan ist eine südwestchinesische Provinz und grenzt mit Laos, Vietnam und Myanmar. Mehr als 150 Arten von Mineralien werden hier abgebaut (93% der Gesamtmenge im Land). Die Provinz verfügt über etwa ein Drittel der weltweiten Zinnreserven. Gut entwickelt sind Bergbauindustrie, einschließlich Kohle-, Eisen- und Nichteisenmetallurgie, Landwirtschaft.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk