Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko: Das Problem Wohnraum für kinderreiche Familien muss ein für allemal gelöst werden

Präsident 23.11.2018 | 12:48

MINSK, 23. November (BelTA) – In der heutigen landesweiten Besprechung über die Erhöhung der Effizienz in der Baubranche hat der belarussische Staatschef Alexander Lukaschenko die Regierung vor eine wichtige Aufgabe gestellt, und zwar binnen zwei Jahre das Problem Wohnraum für kinderreiche Familien endgültig zu lösen.

„Wenn wir über die Verbesserung der Wohnverhältnisse reden, haben wir es mit zwei Kategorien von Wohnbedürftigen zu tun. Die allgemeine Warteliste wird mit jedem Jahr immer kleiner, während die Zahl der kinderreichen Familien ununterbrochen wächst und mit ihnen die Warteliste immer größer wird“, betonte Lukaschenko.

In den letzten zwei Jahren hat sich die Zahl der kinderreichen Familien um 8,5 Tsd. erhöht. Dabei wird nicht überall die Anweisung eingehalten, kinderreichen Familien innerhalb eines Jahres den Wohnraum anzubieten. Von 34.000 Familien sind zu Beginn dieses Jahres 25.000 ohne Einladung zum Wohnbau geblieben. Fast 7.000 kinderreiche Familien warten seit über mehr als drei Jahren darauf.

Alexander Lukaschenko hält diese Situation für unzumutbar und hat die Staatsregierung, Gebietsexekutivkomitees und die Minsker Stadtregierung damit betraut, mehr Wohnraum an diese Kategorie der Bedürftigen zur Verfügung zu stellen. „Stellen sie zusammen mit den Banken notwendige Finanzierungsquellen sicher und tun sie alles Mögliche dafür, innerhalb der nächsten zwei Jahre die Warteliste auf das Minimum zu reduzieren. Sobald eine Familie den Status einer kinderreichen Familie bekommt, muss sie binnen eines Jahres mit Wohnraum versorgt werden, wie es der Erlass Nr. 13 vorsieht“, forderte der Staatschef.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk