Mobile Version
EG
Projekte
Services
Staatsorgane

4 belarussisch-amerikanische Dokumente zur Bekämpfung des Drogenhandels in Minsk signiert

Gesellschaft 21.05.2019 | 12:17

MINSK, 21. Mai (BelTA) - Vier belarussisch-amerikanische Memoranden über Zusammenarbeit zwischen belarussischen Behörden und der Agentur zur Bekämpfung des Drogenhandels (Drug Enforcement Administration, DEA) des amerikanischen Justizministeriums wurden heute im belarussischen Außenministerium unterschrieben.

Man hat folgende Dokumente unterzeichnet: Kooperationsmemoranden zwischen dem Staatlichen Grenzschutzkomitee, Staatlichen Zollkomitee, Innenministerium, belarussischen Ermittlungskomitee und der Agentur zur Bekämpfung des Drogenhandels der Vereinigten Staaten von Amerika.

Zeitweilige Geschäftsträgerin für US-Angelegenheiten in Belarus, Jenifer Moore, betonte, dass diese Dokumente ein wichtiger Schritt bei der Stärkung der regionalen Sicherheit sind. Sie wies auf die hohen Standards in der Tätigkeit der belarussischen Rechtspflegeorgane hin und gab sich zuversichtlich, dass die Seiten effizient zusammenarbeiten werden.“Diese Dokumente ebnen den Weg für freundschaftliche Kooperation“, sagte die zeitweilige Geschäftsträgerin für US-Angelegenheiten.

„Die Bekämpfung des Drogenhandels ist von großer Bedeutung und wir rechnen mit Stärkung der Zusammenarbeit mit belarussischen Kollegen“, unterstrich die Diplomatin. Sie fügte hinzu, dass die amerikanische Seite die Vorschläge der belarussischen Kollegen bezüglich der gemeinsamen Schulung an der Akademie des Innenministeriums behandelt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk