Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

ASE-Kongress: Treffen mit belarussischen Schülern und Studenten steht auf dem Programm

Gesellschaft 12.09.2018 | 09:27
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 12. September (BelTA) - Kosmonauten aus 17 Staaten treffen sich mit belarussischen SchülerInnen und StudentInnen. Das gab der Pressedienst der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus bekannt.

Der Tag der Gemeinschaft ist vom Programm des 31. Internationalen Kongresses der Assoziation der Weltraumforscher für den 12. September eingeplant. Kosmonauten besuchen belarussische Schulen und Universitäten (Belarussische Staatliche Universität (BGU), Belarussische Nationale Technische Universität (BNTU), Belarussische Staatliche Universität für Informatik und Radioelektronik (BGUIR), Belarussische Staatliche Medizinische Universität (BGMU), Betriebe, Minsker Suworow-Kadettenschule, Militärakademie, Belarussische Staatliche Akademie für Flugwesen. Weltraumforscher erzählen über ihre Flüge, beantworten die Fragen. Diese Treffen werden zur Popularisierung der Raumfahrt, Erhöhung des Interesses durchgeführt und werden zum Ansehen des Astronautenberufes beitragen.

Der 31. Internationale Kongress der Assoziation der Weltraumforscher findet am 9.-15. September in Minsk statt. Daran nehmen über 80 Kosmonauten und Astronauten aus 17 Ländern teil. Das Thema des Kongresses lautet „Creating the Future of Space“.

Die Assoziation der Weltraumforscher (ASE) ist eine internationale gemeinnützige Organisation von Kosmonauten und Astronauten verschiedener Nationen. Sie wurde 1985 zum Erfahrungsaustausch im Flugbetrieb gegründet. Internationaler ASE-Kongress versammelt jährlich Kosmonauten und Astronauten sowie Vertreter der wissenschaftlichen Einrichtungen und staatlichen Raumfahrtorganisationen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk