Mobile Version
EG
Projekte
Services
Staatsorgane

Bilder junger Maler aus Armenien werden in der Galerie „Universität der Kultur“ ausgestellt

Gesellschaft 24.05.2019 | 10:52

MINSK, 24. Mai (BelTA) - Die Ausstellung der Kinderminiaturmalerei „Altertümliches Armenien, ewiges Armenien“, die dem Internationalen Kindertag gewidmet ist, wird am 1. Juni in der Gemäldegalerie der „Universität der Kultur“ in Minsk eröffnet. Das teilte die Direktorin der Galerie, Marina Tatarewitsch mit.

Die Exposition besteht aus 50 Werken, die von jungen Malerinnen und Malern vorbereitet wurden. „Kindermalstudio unterstützt und entwickelt das nationale Kolorit in Kunst. Die Werke sind Resultat der schöpferischen Eingebung, Motivierung und Verbesserung des Lehrprozesses“, betonte die Direktorin der Galerie.

Ihr zufolge versuchen junge Malerinnen und Maler, nationales Erbe Armeniens in ihren Werken zu zeigen. „Diese Ausstellung fand erfolgreich in Frankreich, Italien, Russland und in der Mongolei statt. Alle Kinderwerke befolgen jahrhundertealte armenische Traditionen der Miniaturmalerei“, erzählte Marina Tatarewitsch.

Armenische Miniaturmalerei nimmt einen wichtigen Platz in der Schatzkammer der bildenden Kunst, präsentiert das Kunstgenie des armenischen Volkes.

Die Arbeiten wurden vom Doktor für Ethologie, Professor, Dichter, Übersetzer, Antanesjan Saak, zur Verfügung gestellt. Die Durchführung der Ausstellung wurde vom gemeinnützigen Projekt

Armenian National Idea unterstützt.

Die Ausstellung wird bis zum 12. Juni geöffnet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk