Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Bildungszentrum „Slonim“ im israelischen Elad eröffnet

Gesellschaft 15.10.2018 | 17:03
Bildungszentrum „Slonim“ im israelischen Elad. Foto: Botschaft von Belarus in Israel
Bildungszentrum „Slonim“ im israelischen Elad. Foto: Botschaft von Belarus in Israel

MINSK, 15. Oktober (BelTA) — Das Bildungszentrum „Slonim“ wurde heute im israelischen Elad (Zentralbezirk Israels) eröffnet. Das gab die belarussische Botschaft in Israel einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

An der feierlichen Zeremonie beteiligten sich der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in Israel Wladimir Skworzow, Vertreter der Stadtverwaltung von Elad, des israelischen Ministeriums für Bildung sowie der Öffentlichkeit. Es wurde der Baum als Erinnerung an die historische Beziehungen mit jüdischen Gemeinden von Belarus vor dem Gebäude der Bildungseinrichtung gepflanzt.

In seiner Rede vor Anwesenden legte Wladimir Skworzow den Schwerpunkt auf die jahrhundertelange gute Nachbarschaft zwischen Belarussen und Juden.

„Ich bin sicher, dass die derzeit in Belarus durchgeführte Arbeit zur Wiederherstellung von Orten des jüdischen historischen Gedächtnisses zur Steigerung der touristischen Ströme nach Belarus beitragen wird. Zum Gegenstand des besonderen Interesses und der religiösen Pilgerfahrten können Objekte werden, die mit der Entwicklungsgeschichte verschiedener Richtungen des Judentums verbunden sind“, bemerkte der Diplomat.

Wladimir Skworzow erzählte den Veranstaltungsteilnehmern darüber, dass in einer Woche in Minsk die offiziellen Gedenktagen zum 75. Jahrestag der nationalsozialistischen Vernichtung von Häftlingen des Minsker Ghettos stattfinden.

Die Veranstaltung endete mit der Exkursion im Bildungszentrum und dem Treffen der Leiter der belarussischen diplomatischen Mission mit Chefs der chassidischen Gemeinden, die aus verschiedenen Städten Israels kamen. Mit Vertretern der Stadtverwaltung von Elad wurden Perspektiven der Aufnahme der offiziellen partnerschaftlichen Beziehungen zwischen dieser israelischen Stadt und dem belarussischen Slonim erörtert.

Der Vorsitzende der chassidischen Gemeinde aus Slonim in Israel Shlomo Weinberg schätzte das Zusammenwirken mit Behörden von Slonim positiv ein. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Städten einen Impuls für den Dialog auf den Gebieten Handel, Wirtschaft, Tourismus und im humanitären Bereich geben.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk