Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Informationssystem über minderwertige Waren in EAWU beim Forum „Eurasische Woche“ diskutiert

Gesellschaft 20.09.2019 | 12:31
Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 20. September (BelTA) – Die Diskussion zum Informationssystem über minderwertige Waren, das in der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) eingerichtet wird, soll beim 4. Internationalen Ausstellungsforum „Eurasische Woche 2019“ durchgeführt werden, das am 25./27. September in Bischkek (Kirgisistan) stattfindet. Das gaben die Organisatoren der Veranstaltung der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Am 26. September findet im Rahmen des Forums „Eurasische Woche“ die Podiumsdiskussion „Informationssystem über Produkte, die den Anforderungen der technischen Vorschriften der EAWU nicht entsprechen“ statt. Daran nimmt das Mitglied des Kollegiums (Minister) für technische Regelung der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK), Wiktor Nasarenko, teil“, bemerkte das Organisationskomitee.

Die Wirksamkeit der staatlichen Kontrollinstrumente, einschließlich der Nutzung des Informationssystems über die Sicherheit und Qualität von Gütern, wird von Vertretern der zuständigen Organe der EAWU-Länder, der Wirtschafts- und Expertengemeinschaften und der EAWK diskutiert. Laut Nasarenko werde solches System zu einem der wichtigsten Instrumente, um den Verkehr von Produkten auf dem Markt der EAWU zu verhindern, die den Anforderungen der technischen Vorschriften der EAWU nicht entsprechen würden. „Es wird es Verbrauchern, Herstellern, Regulierungsbehörden und allen interessierten Seiten ermöglichen, genaue Informationen über Gefahrgüter und Maßnahmen der staatlichen Kontrollbehörden in Bezug auf diese Güter unverzüglich zu erhalten“, meint der EAWK-Minister.

Zur Teilnahme an der Podiumsdiskussion sind Vizevorsitzende des Staatlichen Komitees für Standardisierung von Belarus Dmitri Bartaschewitsch, Vizeleiter der Föderalen Agentur für technische Regelung und Metrologie des Ministeriums für Industrie und Handel Russlands Alexej Kuleschow, Vizevorsitzender des Komitees für Qualitätskontrolle und Sicherheit von Waren und Dienstleistungen des Gesundheitsministeriums Kasachstans Nurkan Sadwakassow, Verwaltungsleiter für technische Regelung und Metrologie des Wirtschaftsministeriums Kirgisistans Baktybek Shabdanov, Direktor des Departements für Krankheitsvorbeugung und staatliche Sanitär- und epidemiologische Aufsicht des Gesundheitsministeriums Kirgisistans Tolo Issakov, Direktor des Departements für technische Regelung und Akkreditierung der EAWK Timur Nuraschew u.a. eingeladen.

Das Forum „Eurasische Woche“ ist die jährliche Veranstaltung, die von den EAWU-Staaten und der Eurasischen Wirtschaftskommission organisiert wird. In diesem Jahr werden im Rahmen der Agenda der Veranstaltung die Ergebnisse des fünfjährigen EAWU-Vertrages besprochen. Das Programm sieht die Organisation von über 20 Plattformen in drei Richtungen (strategische, partnerschaftliche und Jugendrichtung) vor. Am Forum sollen sich über 2 Tsd. Menschen beteiligen.

Das internationale Ausstellungsforum „Eurasische Woche“ wird zum vierten Mal in Folge durchgeführt. Es bewährte sich als wichtige geschäftliche Veranstaltung und Plattform für den freien Meinungsaustausch für Vertreter der Businessgemeinschaft, der Staatsstrukturen und der Expertengemeinschaft der EAWU und der Drittländer.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk