Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kulturminister Bondar: „Slawischer Basar“ hat seine Aktualität nicht eingebüßt

Gesellschaft 11.07.2019 | 13:30
Juri Bondar.
Juri Bondar.

WITEBSK, 11. Juli (BelTA) – Das Festival der Künste „Slawischer Basar in Witebsk“ hat seine Aktualität nicht eingebüßt und ist von einer großen Dynamik geprägt. Diese Meinung äußerte Kulturminister Juri Bondar zur Eröffnung des Pressezentrums des Forums.

„Das wurde dank der Aufarbeitung und Transformation der gewonnenen Erfahrungen und ihrer Umwandlung in neue Arbeitsformen möglich. Das heutige Festival ist keine Ausnahme“, betonte Minister.

„Aus einer kleinen Kulturveranstaltung im Jahr 1992 hat sich das Festival zu einem umfassenden und repräsentativen Kulturforum entwickelt, an dem Künstler aus über 75 Ländern der Welt teilgenommen haben. Das Zuschauerinteresse wächst von Jahr zu Jahr“, sagte Bondar. Er wünschte den Teilnehmern, Bewerbern, Zuschauern, Journalisten und den Organisatoren viel Freude von den anstehenden Veranstaltungen.

Für das diesjährige Kulturforum haben sich rund 400 Journalisten akkreditiert. Der Informationsminister Alexander Karljukewitsch lobte die Arbeit der Medienvertreter, weil durch ihre Berichterstattung und Reportagen der „Slawische Basar“ in der ganzen Welt bekannt wird.

Der Vizevorsitzende der Kommission für Soziales, Jugendpolitik, Wissenschaft, Kultur und humanitäre Fragen in der Parlamentarischen Versammlung des Unionsstaates, Vizevorsitzender des Ständigen Ausschusses der Repräsentantenkammer für Bildung, Kultur und Wissenschaft Alexander Segodnik betonte eine enge Beziehung von Festival und Unionsstaat. Sie seien „blutsverwandt“, sagte er. Seit 2003 finden im Rahmen des Kulturforums die sogenannten Tage des Unionsstaates statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Zeichen des 50-jährigen Bestehens des Vokalensembles „Pesnjary“ und des 20-jährigen Jahrestages des Vertrags über die Gründung des Unionsstaates Russland-Belarus. Das Programm ist in der Regel sehr inhaltsvoll, es umfasst interessante Kulturevents und sozial relevante Veranstaltungen, an denen die Unionsparlamentarier aktiv teilnehmen. Aus dem Unionshaushalt werden jedes Jahr über 20 Millionen RUR für die Finanzierung des „Slawischen Basars in Witebsk“ bereitgestellt.

Das Festival „Slawischer Basar in Witebsk“ findet vom 8. bis 17. Juli statt. Die feierliche Eröffnung ist am 11. Juli geplant.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk