Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Russland ratifiziert bald Abkommen mit Belarus über Einreise der Ausländer zu Sportveranstaltungen

Gesellschaft 06.12.2018 | 12:32
Foto Reuters
Foto Reuters

MOSKAU, 6. Dezember (BelTA) - Die russische Regierung genehmigt den Entwurf des Föderativgesetzes „Über Ratifizierung des Abkommens zwischen der russischen und belarussischen Regierung über Fragen, die mit der Einreise der Ausländer und Personen ohne Staatsbürgerschaft zu internationalen Sportveranstaltungen zusammenhängen“. Das gab der Pressedienst des russischen Ministerkabinetts bekannt.

Dieses Abkommen wurde am 29. Mai 2018 in Moskau unterzeichnet. „Laut Abkommen dürfen Ausländer und Personen ohne Staatsbürgerschaft, die zu internationalen Sportveranstaltungen in einem Staat kommen, ohne Visen in ein anderes Land ein- und aus dem Land ausreisen, sich dort aufhalten oder durch das Land im Transit zu kommen. Dabei müssen sie ihren Pass oder ein Dokument haben, das Besuch solcher internationaler Sportveranstaltungen gestattet“, wurde im Pressedienst betont.

Das Dokument soll bis zum 10. Juli 2019 gelten.

Die russische Regierung beschloss, das Abkommen in der Staatsduma zu ratifizieren.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk