Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Staatliches Grenzschutzkomitee und IOM führen gemeinsame Informationskampagnen durch

Gesellschaft 08.10.2019 | 09:00
Während des Treffens. Foto des Staatlichen Grenzschutzkomitees
Während des Treffens. Foto des Staatlichen Grenzschutzkomitees

MINSK, 8. Oktober (BelTA) - Das Staatliche Grenzschutzkomitee und die Internationale Organisation für Migration (IOM) verwirklichen ein neues Projekt für internationale technische Hilfe im Interesse der Entwicklung der öffentlichen Beziehungen und Arbeit mit den Massenmedien. Das Dokument wurde während des Arbeitstreffens des Vorsitzenden des Staatlichen Grenzschutzkomitees, Anatoli Lappo, mit dem Chef der IOM-Repräsentanz, Zeynal Hajiyev, unterzeichnet. Das gab das Staatliche Grenzschutzkomitee bekannt.

Eingeplant sind Informationskampagnen, Schulung und Seminare, Entwicklung einer Mobilanwendung.

Die Seiten bilanzierten die gemeinsame Tätigkeit, besprachen aktuelle Kooperationsfragen. Vorsitzender des Staatlichen Grenzschutzkomitees ist der weiteren fruchtbaren Zusammenarbeit sicher. „Das wird von der Unterzeichnung dieses Projekts bestätigt, das beim Erlernen und der Bewältigung von modernen Ansätzen zur Kommunikation mit den Massenmedien und Öffentlichkeit hilft“, fügte er hinzu.

Anatoli Lappo zufolge lässt das Vertrauen der Grenzschutzbehörde mit der Zeit mithalten und sich ständig entwickeln, was zur Stärkung der belarussischen Grenze beiträgt. Gemeinsame Bemühungen entfalten das Potenzial der Mitarbeiter, verbessern die Arbeitsfertigkeiten mit irregulären Migranten und Personen, die nach einem Asyl suchen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk