Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 5 Oktober 2022
Minsk bedeckt +11°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Gesellschaft
20 Juli 2022, 10:13

UN-Sonderberichterstatter wurde vom Arbeitsministerium über Rechte und Garantien für Migranten und Flächtlinge informiert

MINSK, 20. Juli (BelTA) - Der UN-Sonderberichterstatter für die Menschenrechte von Migranten, Felipe González Morales, wurde bei einem Treffen im Ministerium für Arbeit und Sozialschutz über die Rechte und Garantien für Migranten und Flüchtlinge in Belarus informiert, teilt man im Pressedienst des Ministeriums mit.

Das Treffen wurde von der stellvertretenden Ministerin Marina Artemenko geleitet. "Während des Treffens wurde der UN-Sonderberichterstatter über die Rechte und Garantien informiert, die Migranten und Flüchtlingen in Belarus in Bezug auf die Beschäftigung, den sozialen Schutz und die Unterstützung gewährt werden", so der Pressedienst.

Die Vertreter des Arbeitsministeriums unterrichteten den UN-Sonderberichterstatter über die Befugnisse der Behörde im Bereich der Zwangsmigration und gaben detaillierte Informationen über die Erwerbstätigkeit von Ausländern, die Leistungen der staatlichen Arbeitsvermittlungsbehörden, die Rechte von Migranten und Flüchtlingen im Bereich der sozialen Dienstleistungen und der sozialen Sicherheit sowie die Bereitstellung von technischen Mitteln zur sozialen Rehabilitation für Menschen mit Behinderungen.

Felipe González Morales wurde auch über die Beteiligung des Arbeitsministeriums und seiner nachgeordneten Strukturen an der Bereitstellung der notwendigen Hilfe und Unterstützung für Migranten an der belarussisch-polnischen Grenze im Herbst 2021 informiert.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus