Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und IMEX werden Landwirtschaftsprodukte in Iran verkaufen

Wirtschaft 09.01.2018 | 16:13
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 9. Januar (BelTA) – „Fleisch- und Milchunternehmen“ AG und das iranische Unternehmen IMEX haben ein Kooperationsabkommen über den Verkauf belarussischer Produkte auf dem iranischen Markt abgeschlossen. Das gab der Leiter der Abteilung für Außenwirtschaft im Landwirtschaftsministerium, Alexej Bogdanow, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

„Die Verhandlungen wurden mit der Unterzeichnung des Kooperationsabkommens zwischen „Fleisch- und Milchunternehmen“ AG und dem iranischen Unternehmen IMEX abgeschlossen. Gemäß dem Abkommen wird die Zusammenarbeit im Bereich Verkauf belarussischer Produkte, vor allem Fleisch und Butter, auf den iranischen Markt vorgesehen. Die nächste Etappe bilden Trockenmilch und Formelnahrung. Wir wollen auch Käse und Milchprodukte in den Iran liefern. Das Abkommen sieht die Kooperation im Bereich Zertifizierung belarussischer Unternehmen für die Lieferungen von Produkten auf den iranischen Markt vor. Es wird auch die Möglichkeit der Exporte von Landwirtschaftsprodukten in den Iran in Höhe von rund $100 Mio. pro Jahr besprochen“, sagte Alexej Bogdanow.

Während der Verhandlungen einigten sich die Seiten über die Durchführung des Geschäftsforums im Iran unter Teilnahme der Vertreter des Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung von Belarus und der Businesskreise der Fleisch- und Milchindustrie beider Länder.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk