Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

BMZ erhält IATF-Zertifikat

Wirtschaft 12.01.2018 | 17:10
Im Betrieb. Archivfoto
Im Betrieb. Archivfoto

GOMEL, 12. Januar (BelTA) – Das Belarussische Eisenhüttenwerk (BMZ) – die Verwaltungsgesellschaft der Holding „BMK“ als einer der ersten GUS-Betriebe hat das Übereinstimmungszertifikat IATF 16949:2016 (International Automotive Task Force) bekommen. Das gab der Pressedienst des Betriebs der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Das Dokument wurde durch TÜV Rheinland Group (Köln) nach Ergebnissen des im Dezember 2017 durchgeführten Audits ausgestellt.

Die Erhaltung des Übereinstimmungszertifikats ist sehr wichtig für das Belarussische Eisenhüttenwerk. Eine breite Produktionspalette orientiert sich auf die Automobilindustrie.

„Mit der Inbetriebnahme des Profilstahlwalzwerks Nr.2 nahm BMZ eine aktive Zusammenarbeit mit europäischen Unternehmen auf, die die Lieferanten der Ersatzteile für führende Automobilkonzerne (DAIMLER, VW, BMW, MAN usw.) und verschiedene Maschinenbaubetriebe sind. Deshalb ist die Erhaltung des Zertifikats sehr aktuell“, unterstrich der Pressedienst.

Das 1984 gegründete Belarussische Eisenhüttenwerk ist einer der führenden exportorientierten Betriebe in Belarus. Mehr als 80 Prozent der gesamten Produktion von BMZ gehen in Export. Das Werk beschäftigt derzeit rund 12 Tsd. Menschen und versorgt etwa 60 Länder mit Metallprodukten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk