Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Industrieministerium und Gleason planen gemeinsames Projekt im Werkzeugmaschinenbau

Wirtschaft 05.10.2017 | 19:36

MINSK, 5. Oktober (BelTA) – Das belarussische Industrieministerium und deutsch-amerikanisches Unternehmen Gleason wollen ein gemeinsames Projekt im Bereich des Werkzeugmaschinenbaus umsetzen. Das sagte Vizeindustrieminister Sergej Gunko im Vorfeld des internationalen Forums zum Thema Erzeugung, Vermessung und Kontrolle von Zahnrädern.

„Wir führen erfolgreiche Verhandlungen mit Gleason und planen auf dem Territorium eines Betriebs in Witebsk ein gemeinsames Projekt. Im Werkzeugmaschinenwerk Orscha wollen wir Anlagen zur Herstellung von Instrumenten für Zahnradbearbeitung montieren“, erzählte Sergej Gunko.

Das internationale Forum in Minsk ist sehr wichtig. „Gleason ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Zahnbearbeitung und des Werkzeugmaschinenbaus. Früher haben wir uns darauf geeinigt, ein Seminar durchzuführen und technische Experten einzuladen. 300 Spezialisten aus Belarus, der GUS und Europa sind in Minsk zusammengekommen“, sagte Vizeminister.

Zahnbearbeitung ist ein technologischer Prozess. Jeder Maschinenbaubetrieb verwendet dieses Verfahren. Gleason wird in Minsk Spitzentechnologien und Lösungen vorstellen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk