Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Nationalbank: Inflation erreicht im Mai historisches Tief

Wirtschaft 14.06.2018 | 14:49

MINSK, 14. Juni (BelTA) – Die Nationalbank teilte auf ihrer offiziellen Internetseite mit, dass die Inflationsrate in Belarus im Mai 2018 auf ein neues historisches Tief gesunken ist. Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich auf 4,4 Prozent im Jahresausdruck verlangsamt.

Im Mai sind Verbraucherpreise gegenüber April um 0,3 Prozent gesunken.

Dass sich die Verbraucherpreise im Mai langsamer ansteigen, ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Preise auf Obst und Gemüse leicht gefallen sind. „Im April stiegen Obst- und Gemüsepreise um 13,8% an und im Mai lag dieser Wert bei 2,9 Prozent.“

Die Jahreskerninflation in Belarus hat sich im Mai auf 2,9% verlangsamt – aufgrund der gesunkenen Preise für Industriewaren. Die aggregierte Trendinflation bleibt in den letzten drei Monaten auf dem Niveau von 3,2%. Das zeugt von einer stabilen Preisdynamik.

Die administrativ festgelegten Preise und Tarife haben sich im Berichtszeitraum um 0,2 Prozentpunkte auf 8,9 Prozent beschleunigt. Im Mai war der Preisanstieg durch teurere Brennstoffpreise und höhere Tarife für Kommunikationsdienstleistungen bedingt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk