Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus erörtert mögliche Richtungen wirtschaftlicher Kooperation mit Färöer-Inseln

Politik 06.12.2017 | 19:50
Thomas Winkler und Igor Petreischenko. Foto: Botschaft von Belarus in Russland
Thomas Winkler und Igor Petreischenko. Foto: Botschaft von Belarus in Russland

MOSKAU, 6. Dezember (BelTA) – Belarus bespricht mögliche Richtungen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit den Färöer-Inseln. Diese Thema wurde heute in Moskau beim Treffen des außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafters der Republik Belarus in Russland, Igor Petrischenko, mit dem außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter Dänemarks in Russland und Belarus (nebenamtlich), Thomas Winkler, sowie mit dem Vertreter der Färöer-Inseln in der Russischen Föderation, Bjørn Kunoy, behandelt. Das gab der Pressedienst der belarussischen diplomatischen Mission der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Es wurden aktuelle Richtungen der bilateralen Zusammenarbeit in Politik, Handel und Wirtschaft erörtert. Die Seiten lenkten eine besondere Aufmerksamkeit auf die Ankurbelung der Investitionskooperation, Erweiterung der vertragsrechtlichen Basis sowie auf mögliche Richtungen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit den Färöer-Inseln“, so die diplomatische Vertretung.

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Belarus und Dänemark wurden im Februar 1992 aufgenommen. Im Jahr 2016 belief sich der Warenumsatz auf $94,6 Mio.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk