Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Türkei streben Handelsvolumen von 1 Mrd. USD an

Politik 10.07.2018 | 11:43
Michail Mjasnikowitsch und Binali Yıldırım
Michail Mjasnikowitsch und Binali Yıldırım

MINSK, 10. Juli (BelTA) – Bis zum Jahresende wollen Belarus und die Türkei ein Handelsvolumen in Höhe von 1 Milliarde USD erreichen. Darum ging es beim Treffen vom Vorsitzenden des Rates der Republik Michail Mjasnikowitsch mit dem türkischen Regierungsleiter Binali Yıldırım, wie die belarussische Botschaft in der Türkei mitteilt.

Michail Mjasnikowitsch begrüßte die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen in der Türkei und dankte dem Regierungschef für dessen persönlichen Beitrag zur Entwicklung bilateraler Beziehungen zwischen Belarus und der Türkei. Die Kontakte auf Staatschef- und Parlamentsebene seien stabil und müssten aufrechterhalten werden, sagte Mjasnikowitsch.

Die freundschaftlichen Beziehungen hätten ein enormes strategisches Potenzial, sagte Yıldırım. Er bestätigte die Absicht, das bilaterale Handelsvolumen bis Jahresende auf $1 Mrd. anzustreben und lobte günstige Geschäftsbedingungen für die türkische Wirtschaft in Belarus.

Am 13. Juli wird in der Türkei ein neuer Parlamentssprecher gewählt. Die Kandidatur des amtierenden Regierungschefs Binali Yıldırım wurde für dieses Amt vorgeschlagen. Das Amt des Regierungschefs wird laut jüngsten Verfassungsänderungen abgeschafft. Yıldırım versicherte den belarussischen Parlamentssprecher, dass er sich unabhängig vom Ausgang der Wahlen weiterhin darum bemühen werde, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu fördern. Die Türkei bereite sich auf den Staatsbesuch des belarussischen Präsidenten Anfang 2019 vor.

Michail Mjasnikowitsch nahm gestern als Leiter der belarussischen Delegation an der Vereidigung des türkischen Präsidenten Erdogan teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk