Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Justizministerien von Belarus und Mongolei wollen Verträge über Rechtshilfe unterzeichnen

Politik 17.05.2018 | 09:05
Foto: Justiyministerium von Belarus
Foto: Justiyministerium von Belarus

MINSK, 17. Mai (BelTA) – Die Justizministerien von Belarus und Mongolei werden Verträge über die gegenseitige Rechtshilfe und Auslieferung unterzeichnen. Diese Information wurde auf der Website des belarussischen Justizministeriums im Anschluss an das Treffen der Leiter beider Behörden veröffentlicht, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

Das Treffen des Justizministers von Belarus, Oleg Slishewski, mit dem Minister für Justiz und innere Angelegenheiten der Mongolei, Tsendiin Nyamdorj, fand gestern am Rande des 8. Petersburger Internationalen Juristischen Forums statt. Vertreter beider Staaten betonten die Wichtigkeit des Abschlusses der Verträge über die gegenseitige Rechtshilfe in Zivil-, Wirtschafts- und Strafsachen, über die Auslieferung und die zwischenbehördliche Zusammenarbeit, die zur Unterzeichnung vorbereitet sind.

Die Seiten erörterten auch andere Fragen, die zur Kompetenz der Behörden gehören, sowie Perspektiven der bilateralen Kooperation im Rechtsbereich.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk