Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Makej schließt Ausweitung der visafreien Aufenthalt in Belarus auf 30 Tage nicht aus

Politik 24.10.2017 | 17:31

MINSK, 24. Oktober (BelTA) – Für Ausländer aus 80 Staaten, die visafrei nach Belarus einreisen dürfen, kann künftig die Aufenthaltsdauer auf 30 Tage ausgeweitet werden. Das sagte Außenminister Wladimir Makej in einem Interview mit der Wirtschaftszeitung Financial Times.

Anfang 2017 habe Belarus eine kleine Visaliberalisierung für Ausländer eingeführt – für Touristen aus 80 Staaten, darunter aus der EU, sei ein Belarus-Besuch für 5 Tage visumfrei, erinnerte Makej.

„Das war unsere einseitige Entscheidung. Auch wenn wir derzeit den Abschluss zweier Abkommen mit der EU diskutieren. Es geht um das Rückübernahmeabkommen und um die Visaliberalisierung für belarussische Staatsbürger. Wir haben es mit der Visaliberalisierung darauf abgezielt, wirtschaftliche Kontakte zwischen den belarussischen und europäischen Partnern zu erleichtern und die Tourismusbranche etwas zu beleben. Wir planen die Ausweitung der visafreien Aufenthaltsdauer auf 10 oder gar 30 Tage“, bemerkte Makej.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk