Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Rumänien an der Stärkung der Beziehungen zwischen Belarus und EU interessiert

Politik 14.06.2018 | 10:57
Dănuț Sebastian Neculaescu und Boleslaw Pirschtuk
Dănuț Sebastian Neculaescu und Boleslaw Pirschtuk

MINSK, 14. Juni (BelTA) - Rumänien ist an der Stärkung der Beziehungen zwischen Belarus und der EU interessiert. Das erklärte der Staatssekretär des Außenministeriums Rumäniens, Dănuț Sebastian Neculaescu, beim Treffen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Repräsentantenkammer, Boleslaw Pirschtuk.

Im nächsten Jahr führt Rumänien Vorsitz in der EU. „Wir möchten eine neue Grundlage für die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und Belarus legen“, betonte der Staatssekretär des rumänischen Außenministeriums.

Dănuț Sebastian Neculaescu fügte hinzu, dass Rumänien als EU-Vorsitzland eine große Aufmerksamkeit der Zusammenarbeit mit östlichen Staaten schenken will. Der Schwerpunkt wird auf die digitale Wirtschaft gelegt. Er machte darauf aufmerksam, dass Belarus diese Richtung aktiv entwickelt.

Während des Treffens hoben die Seiten hervor, dass bilaterale Beziehungen positive Dynamik verzeichnen. Boleslaw Pirschtuk glaubt, dass der derzeitige Warenumsatz von $150 Mio. noch vergrößert werden kann. „Man konnte sich eine ambitiöse Aufgabe setzen und den Warenumsatz verdoppeln“, glaubt der Vizesprecher. Ihm zufolge konnten die Staaten innerhalb von zwei-drei Jahren dieses Ziel erreichen, wenn Botschafter, Investoren aktiver gearbeitet hätten. Die Parlamentarier werden auch eine wichtige Rolle bei der Intensivierung der Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft spielen. Sie zielen auf die Fortsetzung der konstruktiven Kooperation ab.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk