Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Verhandlungen zur Beilegung der Situation in Ostukraine finden in Minsk statt

Politik 21.08.2018 | 15:51
Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

MINSK, 21. August (BelTA) – In Minsk wird das Treffen der Arbeitsgruppen der trilateralen Kontaktgruppe zur Beilegung der Situation in der östlichen Ukraine durchgeführt. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Für den 22. August ist die Sitzung der trilateralen Kontaktgruppe geplant.

Die vorherige Sitzung fand am 25. Juli statt. Der OSZE-Sonderbeauftragte in der trilateralen Kontaktgruppe zu Ukraine, Martin Sajdik, betonte positive Ergebnisse des Waffenstillstands, der im Zusammenhang mit dem Anfang der Erntekampagne vereinbart wurde. Die Arbeitsgruppe für Wirtschaftsfragen setzte fort, weitere Schritte zur Wiederaufnahme und Verbesserung der Tätigkeit des Mobilfunkbetreibers Vodafone-Ukrain in einzelnen Kreisen der Gebiete Donezk und Lugansk zu erörtern. Die Teilnehmer der Arbeitsgruppe behandelten Fragen der Rentenzahlung und Wasserversorgung.

Die Arbeitsgruppe für humanitäre Fragen beriet den Austausch von Gefangenen. Die politische Arbeitsgruppe besprach die Implementierung der Steinmeier-Formel, Begnadigung und Modalität der Wahlen in einzelnen Kreisen der Gebiete Donezk und Lugansk.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk