Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

AKW-Betreiber mit Stresstest-Überprüfung durch EU-Experten zufrieden

Gesellschaft 11.07.2018 | 19:59

OSTROWEZ, 11. Juli (BelTA) – Die Leitung des belarussischen Atomkraftwerks ist mit der partnerschaftlichen Stresstest-Überprüfung durch EU-Atomexperten zufrieden. Das sagte Generaldirektor der Belarussischen Atomkraftwerks Michail Filimonow heute auf einer Pressekonferenz.

Filimonow kommentierte den Überprüfungsbericht europäischer Experten, in dem sie die vom Kernkraftwerk durchgeführten Stresstests bewertet haben: „Die Sicherheit der Kernanlage ist die Frage Nummer eins, sowohl für unsere Partner in benachbarten Staaten als auch für uns selbst. Wir werden diese Frage immer in den Vordergrund stellen“, so Filimonow. Der Bau des Kernkraftwerks laufe nach Zeitplan, informierte er.

Die Grundausrüstung im ersten Energieblock ist bereits montiert worden, sagte stellvertretender Generaldirektor des Kraftwerks Andrej Barkun. „Der Bauauftragnehmer bereitet sie auf die Routinetests vor. Im zweiten Reaktorblock wird die Ausrüstung für das Reaktorhaus montiert. Bald sollen die Turbinen angebracht werden. Auf allen anderen Objekte laufen die notwendigen Strom- und Energieversorgungsarbeiten“, fügte er hinzu.

Die Stresstests am Belarussischen AKW wurden 2016 gemäß ENSREG durchgeführt. Stresstests sind Sicherheitsüberprüfungen des Atomkraftwerks – geprüft wird wie das Atomkraftwerk naturbedingten Ereignissen wie Erdbeben, Hochwasser, extreme Wetterbedingungen standhalten kann. Das Belarussische AKW ist ein Projekt zum Bau des Atomkraftwerkes vom Typ WWER-1200, das 18 km von Ostrowez (Gebiet Grodno) umgesetzt wird. Der erste Energieblock soll 2019 ans Netz gehen. Der zweite Block soll 2020 betriebsbereit sein.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk