Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus will Lieferungen von Arzneimitteln nach Moldau steigern

Gesellschaft 20.10.2017 | 09:54
Archivfoto
Archivfoto

CHISINAU, 20. Oktober (BelTA) – Belarus will die Lieferungen von Arzneimitteln nach Moldau steigern. Das wurde beim Treffen des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Republik Belarus in der Republik Moldau, Sergej Tschitschuk, mit der Ministerin für Gesundheitswesen, Arbeit und Sozialschutz Moldaus, Stella Grigoras, besprochen. Das gab die belarussische Botschaft in Moldau einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

Am Treffen nahmen der Direktor der Agentur für Arzneimittel und medizinische Produkte Moldaus, Vladislav Zara, und der Generaldirektor des belarussischen Pharmaunternehmens „Belpharmprom“, Waleri Schewtschuk, teil.

Es wurden aktuelle Fragen der bilateralen Zusammenarbeit in den Bereichen Gesundheitswesen und Pharmazeutik sowie die Verbesserung der vertragsrechtlichen Basis der Kooperation in den Bereichen Arbeit und Sozialschutz besprochen.

Vor kurzem unterzeichneten das Zentrum für Gutachten und Tests im Gesundheitswesen von Belarus und die Agentur für Arzneimittel und medizinische Produkte Moldaus ein Memorandum über die Zusammenarbeit im Bereich Arzneimittel.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk