Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus will WTO-Gespräche in der ersten Hälfte 2020 abschließen

Gesellschaft 17.05.2018 | 16:45

MINSK, 17. Mai (BelTA) - Belarus will die Gespräche zum WTO-Beitritt in der ersten Hälfte 2020 abschließen. Das teilte der erste stellvertretende Minister für Wirtschaft, Dmitri Krutoj, während der 11. Internationalen wissenschaftlich-praktischen Konferenz „Wirtschaftswachstum der Republik Belarus: Globalisierung, Innovationen, Nachhaltigkeit“ mit.

Der erste stellvertretende Minister hob hervor, dass in der letzten Zeit einige für Belarus positive Ereignisse auf der Weltarena zu beobachten waren. „Zum Beispiel wurden die Verhandlungen zum Beitritt von Belarus zur Welthandelsorganisation wiederaufgenommen. Wir beabsichtigen, die Gespräche bis Ende 2019- erste Hälfte 2020 abzuschließen“, sagte er.

Dmitri Krutoj erinnerte, dass das Land wieder auf dem Markt der internationalen Anleihen ist. Belarus hat drei Eurobonds-Tranchen im Wert von $2 Mrd. platziert. Die größten internationalen Ratingagenturen haben Rankings des Landes verbessert. „Außerdem verbesserte Belarus seine Position im OECD-Ranking (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung). Danach haben wir innerhalb der letzten 15 Jahre gestrebt“, unterstrich er.

Die 11. Internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz „Wirtschaftswachstum der Republik Belarus: Globalisierung, Innovationen, Nachhaltigkeit“ findet an der Belarussischen staatlichen Universität für Wirtschaft statt. In diesem Jahr wird die Veranstaltung während der Feierlichkeiten anlässlich des 85. Jahrestages der Universität durchgeführt. An der Konferenz nehmen über 400 Menschen teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk