Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Delegation des Internationalen Gerichtshofs nach Belarus eingeladen

Gesellschaft 17.03.2017 | 15:44
Foto: Justizministerium von Belarus
Foto: Justizministerium von Belarus

MINSK, 17. März (BelTA) – Die Delegation des Internationalen Gerichtshofs wurde nach Belarus eingeladen. Das gab die Pressesprecherin des Justizministeriums von Belarus, Olga Muraschkowskaja, der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

In Haag fand das Treffen zwischen dem belarussischen Justizminister, Oleg Slishewski, und dem Kanzler des Internationalen Gerichtshofes, Philippe Couvreu, statt.

Während des Treffens besprachen die Seiten die Bedeutung des Internationalen Gerichtshofes bei der Aufrechterhaltung der Stabilität der internationalen Beziehungen, seinen Beitrag zur Entwicklung des Völkerrechts und Beilegung von Meinungsverschiedenheiten gemäß dem Völkerrecht. Das Völkerrecht ist eine zivilisierte Sprache der internationalen Kommunikation. Der Justizminister betonte eine besondere Rolle des Internationalen Gerichtshofs in der heutigen unruhigen Situation.

Im Fokus standen auch Ansätze zur Tätigkeit der internationalen Justizbehörden am Beispiel des Gerichts der Eurasischen Wirtschaftsunion und des Internationalen Gerichtshofs.

Es wurden Unterricht des Völkerrechts, Organisation von Berufspraktika oder Ausbildungskursen für Studenten aus Belarus im Internationalen Gerichtshof und Kanzleramt erörtert.

Mit Rücksicht auf die erzielten Vereinbarungen über mögliche Kooperationsrichtungen lud Oleg Slishewski die Delegation des Internationalen Gerichtshofs ein, Belarus zu besuchen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Flurkreuz in Chatyn eingeweiht
gestern 18:00 Gesellschaft
Aufräumaktion im Waldort Kuropaty
gestern 13:07 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk