Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

GUS-Beobachter sprechen von guter technischer Ausrüstung bei Parlamentswahlen in Turkmenistan

Gesellschaft 19.03.2018 | 18:55

MINSK, 19. März (BelTA) – GUS-Beobachter sprechen von guter technischen Ausrüstung von Wahllokalen bei den Parlamentswahlen in Turkmenistan. Das gab die GUS-Mission der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die langfristigen GUS-Beobachter besuchten Wahllokale einiger Gebiete Turkmenistans und Aschgabat. „Beim Besuch der Wahllokale machten sich die Mitglieder der Mission mit der Arbeit mit den Listen der Wähler und der vorfristigen Abstimmung bekannt. Die GUS-Beobachter betonen die gute technische Ausrüstung und die methodische Versorgung von Wahllokalen sowie ihre Bereitschaft zu den Parlamentswahlen“, so die GUS-Mission.

Die Leiter der Wahlkommissionen informierten Beobachter über die Vorbereitung auf die Wahlen, einigten sich auf die Schulung der Mitglieder der Wahlkommissionen sowie auf die Informationsversorgung der Wahlkampagne.

Die Agitationskampagne wurde während der Treffen der Beobachter mit Abgeordnetenkandidaten erörtert. „Die Gesprächspartner erklärten, dass die Wahlkampagne im Rahmen der geltenden Gesetzgebung stattfindet“, unterstrich die GUS-Mission.

Die Bildung der GUS-Beobachtermission bei den Parlamentswahlen in Turkmenistan wurde abgeschlossen. Zur GUS-Mission wurden 90 Menschen akkreditiert, die Aserbaidschan, Belarus, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Tadschikistan, Usbekistan und die Interparlamentarische Versammlung der GUS-Staaten, die Parlamentarische Versammlung der Union Belarus-Russland und das GUS-Exekutivkomitee vertreten.

Die Parlamentswahlen in Turkmenistan werden am 25. März durchgeführt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk