Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

GUS-Forum der schaffenden und wissenschaftlichen Intelligenz findet am 19.-20. Juni in Astana statt

Gesellschaft 12.06.2018 | 16:24
Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 12. Juni (BelTA) - Das 13. Forum der schaffenden und wissenschaftlichen Intelligenz der GUS findet am 19.-20. Juni in Astana statt. Das gab der Pressedienst des Zwischenstaatlichen Fonds für humanitäre Zusammenarbeit der GUS-Mitgliedsstaaten bekannt.

Zur Veranstaltung kommen in der Hauptstadt Kasachstans über 200 Delegierte aus Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Kirgisien, der Republik Moldau, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan und Russland. Das Thema des Forums ist „Dialog in der GUS- Perspektiven der humanitären Zusammenarbeit im 21. Jahrhundert“.

„Auf Plenarsitzungen und in Fachsektionen besprechen die Vertreter aus Wissenschaft, Bildung und Kunst verschiedene Aspekte der Fachzusammenarbeit: Humanisierung der Bildung, Kontinuität und Innovationen bei der Arbeit mit Jugendlichen, Bildung des zwischenkulturellen Dialogs, wurde im Pressedienst betont. - Verschiedene Aspekte der kulturellen Zusammenarbeit stehen wegen der Durchführung des Kulturjahres in der GUS im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Delegierten. Eine der Diskussionen wird dem 20. Jahrestag der kasachischen Hauptstadt und Erfahrungen von Astana beim Aufbau und Entwicklung der Kulturinstitutionen gewidmet“.

Während des Forums werden Preisträger der wichtigsten zwischenstaatlichen Prämie der GUS „Sterne der Gemeinschaft“ geehrt. In diesem Jahr zählt die belarussische Biathletin vierfache Olympiasiegerin Darja Domratschewa zu Preisträgern der Prämie.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk