Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Jahr der kleinen Heimat und Kooperation der Schriftsteller Schlüsselthemen auf Buchmesse in Minsk

Gesellschaft 26.02.2018 | 14:58
Alexander Karljukewitsch. Archivfoto
Alexander Karljukewitsch. Archivfoto

MINSK, 26. Februar (BelTA) – Die 25. Internationale Minsker Buchmesse wird dem Thema Jahr der kleinen Heimat und die internationale Kooperation belarussischer Schriftsteller mit Literaturschaffenden gewidmet. Das sagte der belarussische Informationsminister, Alexander Karljukewitsch, heute im Nationalen Pressezentrum, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Informationsminister unterstrich, das seien Schlüsselthemen der Buchmesse. Eine der Hauptveranstaltungen sei das Internationale Literatursymposium „Der Schriftsteller und die Zeit“. Zum Symposium kommen Prosaisten, Dichter, Literaturwissenschaftler, Kritiker aus 21 Ländern, darunter aus Litauen, Turkmenistan, Tadschikistan, Polen, Montenegro, Serbien, Großbritannien, China.

Insgesamt nehmen an der Buchmesse Vertreter aus mehr als 30 Staaten teil.

Alexander Karljukewitsch bemerkte, das Programm der 25. Minsker Buchmesse sei inhaltsreich. Der Ehrengast Serbien biete die Bekanntmachung mit dem nationalen Buch an. Es werde die moderne serbische Literatur und klassische Werke auf Belarussisch präsentiert.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk