Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kinder aus Syrien zur Erholung nach Minsk gekommen

Gesellschaft 16.01.2018 | 10:01

MINSK, 16. Januar (BelTA) – In Minsk sind 144 Kinder aus Syrien eingetroffen. Das gab die Pressesprecherin des Bildungsministeriums, Ljudmila Wysozkaja, einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

Eine Gruppe syrischer Kinder wird vom 15. Januar bis zum 29. Januar die Zeit im Kinderzentrum „Subrjonok“ im Kreis Mjadel gemäß der Vereinbarung verbringen, die Ende August 2017 während des Treffens des belarussischen Präsidenten mit der Ministerin für Sozialfragen und Arbeit Syriens erzielt wurde.

Auf dem Programm stehen Freizeitaktivitäten, Sport- und Kulturveranstaltungen. Es ist geplant, dass syrische Kinder einen Ausflug in die Seeregion Narotsch unternehmen, belarussische Museen und das Große Akademische Opern- und Balletttheater besuchen. Im Delfinarium „Nemo“ und in Schlössern Neswish und Mir wartet auf sie ein unvergessliches Programm. Gäste aus Syrien machen sich mit Kultur, Traditionen, Alltagsleben, Spielen und Bräuchen des belarussischen Volkes bekannt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
gestern 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
gestern 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk