Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Minsk präsentiert großes Programm im Rahmen der Kulturtage in Moskau

Gesellschaft 11.10.2017 | 09:52

MOSKAU, 11. Oktober (BelTA) – Die Minsker Tage in Moskau sorgten mit ihrem mannigfaltigen Programm für große Begeisterung bei Besuchern und Zuschauern. Teilt ein BelTA-Korrespondent aus der russischen Hauptstadt mit.

Die Minsker Tage in Moskau wurden mit dem Freundschaftskonzert „Belarus – Russland“ im Musikalischen Theater „Helikon-Opera“ offiziell eröffnet. Am Konzert nahmen das Orchester des Präsidenten unter Leitung von Wiktor Babarikin, Volkskünstler Anatoli Jarmolenko, Vokalband „Tschisty golos“ („Klare Stimme“), Sänger Pjotr Jelfimow, Iwan Wabischewitsch, Solisten des Nationalen Akademischen Großen Opern- und Balletttheaters Ilja Siltschukow und Jelena Schwedowa teil.

Das Historische Museum präsentierte in Moskau die Ausstellung „Minsk – eine Stadt unter der Sonne der Jahrhunderte“, die über die wichtigsten historischen Meilensteine der belarussischen Hauptstadt von der ersten urkundlichen Erwähnung bis heute erzählt.

Mehrere Folklore-Kollektive aus Minsk treten auf verschiedenen Bühnen der russischen Metropole auf. Auf der Messe „Minsk für Moskau“ auf dem Platz der Revolution können Besucher belarussische Lieder und Tänze erleben. Hier treten das choreographische Tanzensemble „Choroschki“, das Ensemble für Volkslied und Musik „Switanak“ und Vokalgruppe „Bely ptach“ („Weißer Vogel“) auf.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk