Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Premier kündigt schrittweise Optimierung der öffentlichen Verwaltung an

Gesellschaft 17.03.2017 | 15:50
Andrej Kobjakow
Andrej Kobjakow

MINSK, 17. März (BelTA) – Die Optimierung der öffentlichen Verwaltung wird sich schrittweise und nicht in einem Zuck vollziehen. Das sagte Premier Andrej Kobjakow vor Journalisten im Anschluss an die heutige Besprechung beim Präsidenten.

„Wir müssen die öffentliche Verwaltung maximal optimieren, das bedeutet kostenaufwendige Verfahren reduzieren und Entscheidungsqualität erhöhen. Dabei darf diese Optimierung nicht zu einer Art Kampagne verkommen, die termingebunden ist. Sie wird innerhalb dieses Jahres vollzogen, kann aber durchaus noch im nächsten Jahr andauern. Das ist ein permanenter Prozess“, sagte Andrej Kobjakow.

Der Personalabbau im Verwaltungssektor und Korrekturen bei der Besoldung von Beamten müssten in die laufenden Prozesse im Realsektor und in anderen aus dem öffentlichen Haushalt finanzierten Bereichen eingebunden sein, betonte der Regierungschef. „Es wird keine ruckartigen Bewegungen geben. Die Optimierung der öffentlichen Verwaltung wird nach einem detailliert ausgearbeiteten Plan verlaufen“, so Kobjakow. Dafür werde im Moment ein entsprechender Erlass zur Optimierung der öffentlichen Verwaltung vorbereitet, der auf die höhere Effizienz im Verwaltungssektor abziele.

„Dieser Erlass wurde vom Staatschef im Großen und Ganzen gebilligt. Dennoch hat er uns angewiesen, die Umsetzung dieses Erlassen in den Griff zu nehmen, damit keine wichtige Aufgabe verlorengeht. Binnen eines Jahres werden wir diesen Erlass umzusetzen haben“, fügte der Premier hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Erholung syrischer Kinder in Belarus
18 August, 14:33 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk