Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Rosatom wird 600 Spezialisten für belarussisches Atomkraftwerk ausbilden

Gesellschaft 06.12.2017 | 15:10

MINSK, 6. Dezember (BelTA) – Der russische Atomkonzern „Rosatom“ wird 600 Spezialisten für das belarussische Atomkraftwerk in Ostrowez ausbilden. Das sagte Rosatom-Direktor für Bildungsprogramme des HR-Departements Waleri Karesin während der Onlinekonferenz in der Telegraphenagentur BelTA.

Die Vorbereitung eines hochqualifizierten Personals für ein sicheres und effektives Betreiben eines Kernkraftwerks ist Teil des AKW-Bauvertrags zwischen Belarus und Russland. „Laut dem Vertrag verpflichtet sich Russland, 600 Spezialisten für das belarussische Atomkraftwerk vorzubereiten, darunter 431 Operatoren, 128 Techniker und Mitarbeiter des Wartungspersonals, 41 Ingenieure und Instrukteure“, erzählte Karesin.

Theoretische Bildung, Fortbildung und praktische Übungen werden auf dem Territorium der beiden Länder stattfinden. 100 Spezialisten haben ihre Ausbildung bereits abgeschlossen.

Eine wichtige Etappe der Vorbereitung ist die Fortbildung des Bedienungspersonals in bereits funktionierenden Atomkraftwerken. Künftige Spezialisten des belarussischen Kernkraftwerks werden im WWER-Kraftwerk Nowoworonesh ausgebildet.

Das geplante Personal des künftigen Belarussischen Atomkraftwerks beträgt 2 321 Personen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk