Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Simón-Bolívar-Denkmal in Minsk eröffnet

Gesellschaft 05.10.2017 | 16:28

MINSK, 5. Oktober (BelTA) – In einem der Minsker Zentralparks wurde heute ein Denkmal für den Nationalhelden Venezuelas Simón Bolívar eröffnet. An der feierlichen Eröffnungszeremonie nahm der venezolanische Präsident Nicolás Maduro teil.

Der Park befindet sich im Zentrum der Stadt unweit der Siegessäule. Er trägt seit 2008 den Namen des venezolanischen Helden. Eine Gedenktafel wurde in demselben Jahr installiert. Das Simón-Bolívar-Denkmal ist ein Geschenk der bolivarianischen Regierung aus Anlass des 20. Jahrestags der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Belarus und Venezuela. Die Bolívar-Büste ist ein Replikat des venezolanischen Bildhauers Lorenzo Gonzalez.

Die bronzene Büste ist auf einem Granitsockel montiert. Das Denkmal ist 2,78 m hoch.

Simón Bolívar war ein südamerikanischer Unabhängigkeitskämpfer. Er ist Nationalheld mehrerer südamerikanischer und karibischer Länder. Im Park, der in Minsk seinen Namen trägt, veranstalten diplomatische Missionen Venezuelas, Kubas und Ecuadors wichtige Veranstaltungen und begehen Nationalfeiertage.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk