Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

EOK-Kommission teilt mit Belarus Erfahrungen im Bereich Organisation der Europaspiele

Sport 12.05.2017 | 18:05
Spyros Kapralos
Spyros Kapralos

MINSK, 12. Mai (BelTA) – Die Koordinierungskommission der Europäischen Olympischen Komitees (EOK) ist bereit, ihre Erfahrungen im Bereich der Organisation der Europäischen Spiele mit Belarus zu teilen. Das erklärte der Vorsitzende der EOK-Kommission zur Austragung der 2. Europaspiele in Minsk, Spyros Kapralos, im NOK-Büro in Belarus.

„Die Europäischen Olympischen Komitees haben mit Begeisterung die Nachricht wahrgenommen, dass Minsk 2019 die 2. Europaspiele austragen wird. Das ist eine Seite in der Sportgeschichte Ihres Landes, das reiche Traditionen hat. Es erfreut, dass in die Organisation einer derart umfangreichen Veranstaltung viele Parteien involviert sind – öffentliche Organisationen, das Nationale Olympische Komitee und selbst der Staatschef. Wir sind überzeugt: die zweiten Europaspiele werden auf dem höchsten Niveau ausgetragen. Europaspiele zu organisieren und durchzuführen ist ein schwieriges Unterfangen. Die Koordinierungskommission der EOK ist bereit, ihre Erfahrungen aus der Organisation der ersten Spiele in Baku an Belarus zu übergeben. Gemeinsam wollen wir uns darum bemühen, ein richtiges Sportfest im Jahr 2019 zu feiern“, sagte Kapralos.

Andrej Astaschewitsch, Erster NOK-Vizepräsident, erzählte der Kommission, dass in Belarus ein Sonderfonds und ein Organisationskomitee eingerichtet worden seien, die die gesamte Vorbereitung auf die Europaspiele koordinierten. „Wir haben einen Plan für die Entwicklung einer entsprechenden Infrastruktur erarbeitet. Renovierungsarbeiten am Stadion Dinamo laufen auf Hochtouren“, führte er aus.

Minister für Sport und Tourismus, Alexander Schamko, zeigte sich sicher, dass nach dem Besuch der Koordinierungskommission Belarus und EOK den Vertragsabschluss über die Austragung der Europäischen Spiele beschleunigen kann.

Die Koordinierungskommission ist nach Minsk gekommen, um im Vorfeld der Austragung der 2. Europäischen Spiele die entsprechenden Sport- und Infrastrukturobjekte zu besuchen: Studentendorf (Unterbringung), Stadion Dinamo, Sportpalast, Palova Arena, Fußballmanege (Pressezentrum).

Die EOK-Generalversammlung hat in der 45. Sitzung im Oktober 2016 in Minsk der Republik Belarus das Recht auf die Austragung der 2. Europäischen Spiele 2019 erteilt. Die ersten Europaspiele fanden 2015 in Baku statt. Belarussische Athleten haben 43 Medaillen gewonnen und belegte in der Medaillenwertung den 7. Platz.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk