Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Stadtregierung über Sportinfrastruktur: Minsk in hohem Maße bereit, Europaspiele 2019 auszutragen

Sport 24.10.2017 | 16:42
Sergej Furmanow
Sergej Furmanow

MINSK, 24. Oktober (BelTA) – Alle Sportstätten der Hauptstadt, wo die Europaspiele 2019 ausgetragen werden, sind in hohem Maße fertig. Das sagte Abteilungsleiter für Sport und Tourismus in der Minsker Stadtregierung Sergej Furmanow vor Journalisten.

„Wir werden alle im Moment noch im Bau befindlichen Sportobjekte rechtzeitig fertigstellen“, versicherte der Angestellte. „Im nächsten Jahr werden wir in diesen Sportstätten Testwettbewerbe durchführen, um potentielle Fehler oder Mängel zu beseitigen.“

In Minsk werden die Wettkämpfe in 11 Sportstätten und auf dem Ruderkanal bei Saslawl ausgetragen. Rund 6000 Volontäre werden für die technische Organisation der Spiele angeworben. Es werden Medaillen in 15 Sportarten ausgespielt. Ca. 4000 Sportler aus 50 Ländern der Welt werden vom 21. bis zum 30. Juni um die Podestplätze buhlen. Die Organisatoren erwarten ungefähr 2000 Trainer und viel Bedienungspersonal, 650 internationale und 410 nationale Schiedsrichter und rund 1000 Journalisten.

Die Eröffnung der Europaspiele findet im Stadion Dinamo Minsk statt, wo anschließend die Wettkämpfe in Leichtathletik ausgetragen werden. Weitere Spielstätten sind die Minsk Arena, die Tschishowka Arena, der Sportpalast, der Sportkomplex Urutschje, Sportkomplex Olimpijski usw.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
22 Juni, 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
22 Juni, 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk