Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Keinänen: Finnland unterstützt positiven Trend in den Belarus-EU-Beziehungen

Politik 18.04.2019 | 14:08
Markku Keinänen
Markku Keinänen

MINSK, 18. April (BelTA) - Finnland unterstützt positiven Trend in den Beziehungen zwischen Belarus und der Europäischen Union. Das erklärte stellvertretender Staatssekretär für Außenwirtschaft im Außenministerium Finnlands, Markku Keinänen, bei der Eröffnung des neuen Büros der Botschaftsabteilung Finnlands.

„Ab 1. Juli führt Finnland Vorsitz im Rat der Europäischen Union und wir werden positiven Trend bei der Entwicklung von Beziehungen zwischen Belarus und der EU unterstützen“, sagte Markku Keinänen.

Der Diplomat betonte, dass einstweilen die Eröffnung der Botschaft Finnlands in Belarus nicht geplant ist. „Wir werden einstweilen durch die Botschaftsabteilung Finnlands in Minsk wie früher arbeiten. Jetzt haben wir aber unser eigenes Büro, erläuterte er. - Hier können wir Geschäftstreffen, andere Veranstaltungen durchführen“.

Es werden keine neuen Mitarbeiter angestellt. Man arbeitet aber aktiv an der Aufnahme und Entwicklung von politischen und wirtschaftlichen Kontakten zwischen Staaten.

Markku Keinänen machte darauf aufmerksam, dass Belarus und Finnland nicht weit voneinander entfernt sind und man dies zum Ausbau der Zusammenarbeit, unter anderem im Tourismus nutzen muss.

„Ich bin in Belarus und in Minsk zum ersten Mal. Ich bin durch die Schönheit ihrer Stadt beeindruckt, sagte er. Unsere Staaten liegen nicht weit voneinander, deshalb gibt es Reisemöglichkeiten“.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk